Aufgaben des NDZ

Hier erfahren Sie wie das NDZ strukturiert ist und welche Aufgaben es hat.  Wenn Sie im Archiv stöbern finden Sie heraus, was seit 1995 initiiert und auf die Beine gestellt wurde.

Die Grundlage bildet das Dritte Abkommen über die Zusammenarbeit (PDF-Dokument) zum Betrieb eines Norddeutschen Zentrums zur Weiterentwicklung der Pflege, zuletzt geändert zum 01.01.2009.

 

Projekte und Arbeitsfelder des NDZ werden einvernehmlich im Verwaltungsausschuss beschlossen. Dieser besteht aus delegierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der fünf norddeutschen Gesundheitsministerien und Gesundheitsbehörden der Mitgliedsländer. Umgesetzt werden die Beschlüsse von der Geschäftsführung, die mit einer ganzen und einer halben Stelle besetzt ist. 

Hier finden Sie eine Übersicht über die Projekte und Veranstaltungen des NDZ  im PDF-Format.

 

 

Die norddeutschen Mitgliedsländer

Bremen

Freie Hansestadt Bremen
Senator für Gesundheit
Contrescarpe 72
28195 Bremen

Hamburg Freie und Hansestadt Hamburg
Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz
Billstraße 80
20539 Hamburg
Niedersachsen Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung
Hannah-Arendt-Platz 2
30169 Hannover
Schleswig-Holstein

Ministerium für Soziales, Gesundheit, Familie und Gleichstellung
des Landes Schleswig-Holstein
Adolf-Westphal-Str. 4
24143 Kiel

Mecklenburg-Vorpommern Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit
des Landes Mecklenburg-Vorpommern
Postfach
19048 Schwerin