Fon: 0431 - 988 5460 Kontakt & Bestellung

Fort- und Weiterbildungsportal

Suche nach Fort- und Weiterbildungsangeboten

Über die Filter- und Suchfunktion finden Sie das passende Bildungsangebot oder die passende Fort- und Weiterbildungsstätte für sich. Die hier dargestellten Bildungsangebote werden von den Fort- und Weiterbildungsstätten selbst verwaltet.

Fortbildungsstätten

Niedersachsen
C.A.R.E. Professionals - Akademie und Studienzentrum für Gesundheitsfachberufe
G.-Greising-Weg  3
30177  Hannover
Telefon: 0511 22001280
Fax: 0511 220012 88
info@care-professionals.de
www.care-professionals.de

Bildungsangebote:

Lebenslanges Lernen ist in der Gesundheits- und Pflegebranche mehr denn je ein wichtiger Ansatz, wenn Erfolg und Zufriedenheit eine Rolle im Leben spielen sollen. Beides ist in der aktiven Zeit nur möglich, wenn man sich in seinem Umfeld weiterhin auskennt und den Anschluss zur Entwicklung behält.

Wir unterstützen Sie als staatlich anerkannte und ICW-zertifizierte Weiterbildungsstätte mit Leitungsqualifikationen und Fachweiterbildungen für Wundmanagement, Palliative Care, Gerontopsychiatrische Versorgung u.v.m.

Lassen Sie uns ins Gespräch kommen, wir verstehen Ihre Position und arbeiten am Erfolg Ihres Weges mit!

Wir bereiten Menschen auf Aufgaben vor, die noch gar nicht existieren, auf die Nutzung von Technologien, die noch gar nicht entwickelt sind, um Probleme zu lösen, von denen wir heute noch nicht wissen, dass sie entstehen werden. (vgl. Sauer, 2020)


Niedersachsen
ComFair GmbH
Unterm Berg  15
26123  Oldenburg
Telefon: 0441 9986690
Fax: 0441 99866920
oldenburg@comfair.de
www.comfair.de

Bildungsangebote:

 

Starten Sie Ihre berufliche Zukunft mit uns neu!

Ihre Weiterbildung kann durch verschiedene Kostenträger gefördert werden, z. B. durch die Deutsche Rentenversicherungen, Agentur für Arbeit, Jobcenter. Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie Fragen zu Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten haben. Oder schreiben Sie uns eine Nachricht.


Niedersachsen
Bildungscampus Gesundheitswesen
Rothenfelderstraße  10
Eingang befindet sich zwischen mehreren Läden
38440  Wolfsburg
Telefon: +495361892223080
weiterbildung-g@ostfalia.de
http://www.ostfalia.de/weiterbildung

Bildungsangebote:

Supervision & Beratung für Führungskräfte in der Arbeit mit Menschen mit geistigen/körperlichen Beeinträchtigung

Zielgruppe: Führungskräfte & der angehender Führungsnachwuchs, welche in Einrichtungen der Behindertenhilfe/Eingliederungshilfe arbeiten. Personen aus angrenzenden Handlungsfeldern können ebenfalls an der Weiterbildung teilnehmen.

Die Arbeit mit Menschen mit geistigen und/oder körperlichen Beeinträchtigungen stellt unter den Bedingungen des demografischen Wandels, der Alterung der Betroffenen und der zunehmenden Knappheit an Fachpersonal eine Herausforderung für Führungskräfte dar. Damit steigt auch der Supervisions- und Beratungsbedarf für das Personal in Einrichtungen der Behinderten- sowie der Eingliederungshilfe.

Gerade die Reflexion des Bewohnerverständnisses und das Menschenbild, das Verhältnis der Mitarbeiter*innen zur beruflichen Tätigkeit und ihre Einbindung in konzeptionellen Fragen, die Teamzusammensetzung, bestehende einrichtungsbezogene Hierarchien sowie die bestmögliche Regelung der Schichten und Dienstpläne können beispielsweise den Gegenstand von Supervisions- oder Beratungsanlässen bilden.

Führungskräfte und angehende Führungskräfte benötigen daher neben den herkömmlichen operativ nutzbaren Kompetenzen Instrumente, mit denen sie frühzeitig in ihren Einrichtungen supervisorisch oder beraterisch intervenieren können. Damit können sie die organisationsbezogene Resilienz stärken und gesundheitsförderliche Arbeitsbedingungen nachhaltig implementieren.


Niedersachsen
medicon pflegeakademie hannover
Podbielskistr.  44
Erdgeschoss
30177  Hannover
Telefon: 05112618520
Fax: 05112618521
corinne.woll@medicon-hannover.de
https://www.medicon-hannover.de/

Bildungsangebote:

GEM. PFLAPRV VOM 10.10.2018 UND DEN EMPFEHLUNGEN DER DEUTSCHEN KRANKENHAUSGESELLSCHAFT (DKG)

WEITERBILDUNG ZUR PFLEGEDIENSTLEITUNG (AMBULANT) / WOHNBEREICHS-/ STATIONSLEITUNG ​GEM. SGB XI §71 ABS. 3 UND §113

STAATLICH ANERKANNTE WEITERBILDUNG ZUR PFLEGEDIENSTLEITUNG GEM. NIEDERSÄCHSISCHER VERORDNUNG ÜBER DIE WEITERBILDUNG IN GESUNDHEITSFACHBERUFEN V. 18.03.2002 I.D. DERZEIT GÜLTIGEN FASSUNG.

GEM. VERORDNUNG ÜBER PERSONELLE ANFORDERUNGEN FÜR UNTERSTÜTZENDE EINRICHTUNGEN NACH DEM NIEDERSÄCHSISCHEN GESETZ ÜBER UNTERSTÜTZENDE WOHNFORMEN (NUWGPERSVO) VOM 25. OKTOBER 2018 IN DER JETZT GÜLTIGEN FASSUNG


Niedersachsen
ZAB Hannover GmbH
Spichernstraße  11 c
3. OG
30161  Hannover
Telefon: 0511 367 361400
Fax: 0511 367 36 55599
info@zabhannover.de
https://www.zabhannover.de/

Bildungsangebote:

Weiterbildungen

- Verantwortliche Pflegefachkraft (m/w/d) Start: Montag, 16. Mai 2022 und Dienstag, 04.10.2022

weitere werden in Kürze hier aufgeführt...

 

Coaching und Beratung

 

Innerbetriebliche Fortbildungen

 

Tagesveranstaltungen


Niedersachsen
APS- Akademie für Pflege und Soziales GmbH
Karlsruher Straße  2b und 2c
30519  Hannover
Telefon: 0511 864752
Fax: 0511 863292
institut@aps-hannover.de
https://aps-hannover.de

Bildungsangebote:

Hier finden Sie nähere Informationen zu unseren Weiterbildungen:

Praxisanleiter in der Pflege (PA)

Verantwortlich leitende Pflegefachkraft (VLP)

Psychiatrisch qualifizierte Pflegefachkraft (PQP)

Fachkraft für sozialpsychiatrische Betreuung (FSB)

Wir bieten fortlaufend Seminare zu diesen Themen an:
Achtsamkeit, Skills, Gruppentraining sozialer Kompetenzen, Basiswissen Psychiatrie, Deeskalationstraining und Fortbildungen für Praxisanleitende

Zur Fortbildungsübersicht


Niedersachsen
Die Pflegeakademie®
Schulstr.  3
38524  Sassenburg
Telefon: 053719408561
dpa@diepflegeakademie.com
https://diepflegeakademie.com/
Niedersachsen
Bildungscampus Gesundheitswesen
Rothenfelderstraße  10
Eingang befindet sich zwischen mehreren Läden
38440  Wolfsburg
Telefon: +495361892223080
weiterbildung-g@ostfalia.de
http://www.ostfalia.de/weiterbildung

Bildungsangebote:

Berufspädagogische Fortbildungen für Praxisanleitungen - Schwerpunkt Pflege / Rettungsdienst

Praxisanleiter*innen übernehmen in Pflege- und Gesundheitseinrichtungen eine wichtige Schlüsselposition und tragen maßgeblich dazu bei, die hohe Qualität der Ausbildung sicherzustellen und zukunftsorientiert zu gestalten. Ein besonderer Schwerpunkt liegt bei unseren Fortbildungsangeboten auf der Verknüpfung von Theorie und Praxis und der praxisnahen Auffrischung bekannter Kenntnisse unter Einbeziehung aktueller Themen sowie relevanter Gesetze gelegt.

Teilnahmevoraussetzung
Eine abgeschlossene Weiterbildung zur/m Praxisanleiter*in

Aktuelle Themenschwerpunkte:

Unit 1: Anleitungssituationen planen und durchführen
Unit 2: Beurteilen und Bewerten
Unit 3: Die Rolle als Praxisanleiter/-in wahrnehmen und gestalten
Unit 4: Kommunikation und Konfliktmanagement in komplexen Situationen
Unit 5: Anleitung von Gruppen

Abschluss

Nach erfolgreichem Abschluss einer Unit erhalten Sie ein Hochschulzertifikat, welches der berufspädagogischen Fort-/Weiterbildung der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung (§4 Abs. 3 PflAPrV/ § 3 NotSan-APrV) entspricht. Zusätzlich können 12 Fortbildungspunkte bei der Registrierung beruflich Pflegender angerechnet werden.

Teilnahmegebühr: 495€* per Unit inkl. Lehrgangsunterlagen, Hochschulzertifikat sowie Verpflegung mit Vitaminpausen und Getränken

(*umsatzsteuerbefreit nach § 4 Nr. 22a UStG)


Niedersachsen
Bildungscampus Gesundheitswesen
Rothenfelderstraße  10
Eingang befindet sich zwischen mehreren Läden
38440  Wolfsburg
Telefon: +495361892223080
weiterbildung-g@ostfalia.de
http://www.ostfalia.de/weiterbildung

Bildungsangebote:

Themenschwerpunkte:

Kommunikation & Führung in der Pflege

Versorgung & Pflege - Demenzsensible Patientenversorgung

- Demenz verstehen
- Spezielle Versorgungsformen
- Umgang mit herausfordernden Situationen

Unsere neuen Workshops zur Demenzsensiblen Patientenversorgung vermitteln Pflegekräften sowie alle im Helfersystem Beteiligten nützliche demenzspezifische Kompetenzen und wertvolles Hintergrundwissen. Ausgehend von einer wertschätzenden Grundhaltung auf Augenhöhe werden Wege aufgezeigt, wie auch in herausfordernden Situationen eine menschenwürdige Pflege sichergestellt und die Lebensqualität sowie Selbstbestimmung von Demenzerkrankten verbessert werden können.